BORGO ENSEMBLE e.V.
für Kunst und Freundschaft
DIE ZEIT AN DER STADTGRENZE 2009 - 2015 2009   gründete   Reiner   Bergmann   mit   Thomas   Lunz   und   Jürgen   Kirchner   diese   Gruppe.   Sie realisieren gemeinsam Kunstprojekte und machen Musik.   Das   wurde   kurz   und   bündig   während   eines   gemeinsamen   Aufenthaltes   in   Italien    beschlossen.   Was bedeutet    der    Name    Borgo    eigentlich?    Das    Wort    stammt    aus    dem    Italienischen    und    bedeutet befestigter Ort. Solche gibt es - und nicht gerade wenige. Passend   dazu   war   Borgo   Ensemble   im   italienisch   beeinflussten   Fürth   beheimatet,   was   zumindest   an einigen   Stellen   der   Stadt   an   der   Architektur   ablesbar   ist.   Nicht   aber   so   an   der   Stadtgrenze   zwischen Fürth   und   Nürnberg,   wo   sich   das Atelier   von   Reiner   Bergmann   befand   und   dort   dem    Borgo   Ensemble Unterschlupf bot. Das   Gebäude   mit   dem   Atelier   stammte   aus   den   50er   Jahren   und   stand   in   einem   städtischen   Raum der    sich    verändert.    Das   Atelier    mit    Glasvorbau    bestand    aus    Empfangsraum,    Werkstatt,    Küche, Fotolabor,   Ausstellungsräumen,   dem   zentralen   Musiksalon,   einem   kleinen   Kino    und   ganz   am   Ende des   ewig   langen   Flurs   dem   Betriebsraum.   Im   Musiksalon    wurde   meist   donnerstags   musiziert.   In   all diesen   Räumen   galt   es   nicht   nur   Reiner    Bergmanns   Kunst   zu   entdecken,   sondern   auch   viele Arbeiten seiner Kolleginnen und Kollegen. Borgo   Ensemble   war   und   ist   eine   offene   und   heterogene   Gruppe   ganz   unterschiedlicher Akteure   aus den    Bereichen    Kunst    und    Kultur.    Die    Gruppe    dort    bestand    nicht    nur    aus     seinen    Gründung - smitgliedern,   sondern   aus   jenen   um   Reiner   Bergmann   die   die   Möglichkeit   schätzen   die   dieser   Ort   bot. Das   Atelier    von    Reiner    Bergmann    im    Erdgeschoß,    in    dem    er    gastierte,    bildete    eine    Basis    und ermöglichte   provisorische   Infrastrukturen   für   alle   Aktivitäten   die   im   Haus   entstanden.   Konzepte   und zeitweilige    Nutzungen    wurden    von    den    Beteiligten    aus    der    Künstlergruppe    und    seinen    Gästen entwickelt und in Eigenregie realisiert. Zu   den   großen   Aktionen   im   Domizil   von   Borgo   Ensemble   gehörten   seit   der   Gründung   die   beiden Veranstaltungen   Kunst   &   Freundschaft   von   2012   mit   etwa   40,   und   Womöglich   von   2013   mit   weit   über 60   beteiligten   Künstlerinnen   und   Künstlern.   Dazu   kommen   kleinere   Einzelausstellungen   von   Künstlern wie   Benjamin   Zimmermann,   Felix   Bielmeier   und   Ernst   Sylvester   und   eine   Lesung    anlässlich   der Eröffnung   zur   Criminale   2014   mit   Petra   Nacke.   Fredder   Wanoth    zeigte   2013   hier   seine   Lichtbilder   “no- go Areas”.   Im   Haus   verteilt   gab   es   2014   mehrere   thematische   Raum inszenierungen   zu   erleben: Arme Kirche   mit   Arbeiten   von   Harri   Schemm,   Karl    Zinnecker,   Reiner   Zitta   und   Reiner   Bergmann,   ordo   et artes   -   Studier-zimmer   bzw.   Bibliothek   von   Hasso   von   Elm,   der   gute   Sohn   mit   einer   Videoinstallation von    Martin    Führbringer,    Claudia    Gehre,    Cris    Koch,    Reiner    Bergmann    und    Martin    Mittmann    und Kunst+Sicherheit   von   Cris   Koch.   Natalie   de   Ligt   kuratierte   die Ausstellung   WOMÖGLICH   2014,   für   die sie das Atelier Goldstein aus Frankfurt/Main gewinnen konnte. Außerhaus   gab   das   Borgo   Ensemble   musikalische   Darbietungen   in   einem    ehemaligen   Heizwerk   in Nürnberg,    beim    Kulturring    C    in    Fürth,    im    Kunstkeller    o27,    Fürth    sowie    im    Blindeninstitut    in Rückersdorf    unter     dem    Titel:    Neurodepesche    oder    für    Kunst    und    Freundschaft    anlässlich    der gleichnamigen   Ausstellung.   2012   inszenierte   Fred   Textor   mit   einigen   Kolleginnen   und   Kollegen   eine Kunstaktion im öffentlichen Raum unter dem Motto Einsteigen Ausstellen.
2009 - 2010 2009 Reiner Bergmann - Umzug von Anwanden nach Fürth an die Stadtgrenze WERTANLAGE - Reiner Bergmann / Horst Münch, Kunstgalerie Fürth (G) Gründung von Borgo Ensemble, Italien Gastspiel   2010   -   bei   Borgo   Ensemble   mit   Reiner   Bergmann,   Thomas   Lunz   und   Ernst   Sylvester, Kulturring C, Fürth (G) 2011 Strindberg-Abend   mit   Reiner   Bergmann,   Elmar   Tannert   und   Fredder   Wanoth,   Galerie   Bernstein - zimmer, Nürnberg (L) Gastspiel   2011   -   bei   Borgo   Ensemble   mit   Reiner   Bergmann,   Reiner   Zitta   und   Felix   Bielmeier, Kulturring C, Fürth (G) Ausstellung “de facto” von Reiner Bergmann, Galerie Bernsteinzimmer, Nürnberg (E) Sound Performance - Lyrik Punk von Borgo Ensemble, Heizwerk Nordostpark, Nürnberg (P) Borgo Ensemble, Centralgarage, Kulturring C, Fürth (P) 2012 Molls   Bunter   Trichter   -   zu   Gast   Reiner   Bergmann,   Dr.Porsche   und   sein   entsprechender   Diener, Katana e.V., Nürnberg (P) Gastspiel 2012 - bei Borgo Ensemble, für Kunst & Freundschaft, Fürth (G) U-Bahn-Aktion - Einsteigen/Ausstellen, Nürnberg/Fürth (P) Form   oder   Inhalt   -   Reiner   Zitta   und   Reiner   Bergmann,   Kanzlei   Kalb,   Döbler,   Küspert   &   Dr.   Möschel, Herrmanns + Delang-Raum, Nürnberg (G) Sera   italiana   -   Reiner   Bergmann,   Thomas   Lunz,   Fredder   Wanoth,   Ernst   Sylvester,   Felix   Bielmeier, Chris Koch & Dominik Piotrowski, Borgo Ensemble, Fürth (G) Spät   LESEN!   -   Reiner   Bergmann   &   Franz   Janetzko:   Eine   Musikperformance   für   Cello   u.   Saxophon mit ein paar Garstigkeiten über Wassermann, Fürth (P) Les Trotteuses & Borgo Ensemble im Kunstkeller o27, Fürth (P) 2013 seidenpudelspitz - mit Reiner Zitta, Silixen AG, Bayreuth (G) Zufall und Akribie  - mit Reiner Zitta, Hersbruck (G) Neurodepesche oder für Kunst & Freundschaft, Blindeninstitut, Rückersdorf (G+P) The mystery of cubes, Benjamin Zimmerman, Borgo Ensemble, Fürth (E) Gastspiel 2013, WOMÖGLICH, Borgo Ensemble, Kulturring C, Fürth (G) 2014 - 2015 Macht & Ohnmacht, Gustav-Adolf-Gedächtniskirche, Nürnberg (G) teilnehmen & selbermachen, Borgo Ensemble, Fürth (W) Holzwege i. d. Natur, Reiner Zitta, Galerie Bernsteinzimmer, Nürnberg (E) Leiche sucht Autor / Criminale 2014 - Lesung von Nina George, Borgo  Ensemble, Fürth (L) Utensilien aus unserer Privatsphäre, Kunstvilla, Nürnberg (G) ... WOMÖGLICH ... Atelier Goldstein zu Gast bei Borgo Ensemble, Fürth Weißwurstjahre, Theater Zwangsvorstellung, Borgo Ensemble, Fürth 15 Easy Pieces, Borgo Ensemble, Fürth (G) MIROVIA   IN ABSTRAKTEN   EXZERPTEN,   Poljak   Wlassowetz   &   Cris   Koch,   Borgo   Ensemble,   Fürth (L/P) Shakespear in Böhmen, von Elmar Tannert,  Borgo Ensemble, Fürth (L) Aufzeichungen, Reiner Bergmann, Borgo Ensemble, Fürth (L) LUCKY RULERS of R&B feat. Klaus Mages, Borgo Ensemble, Fürth (K) Borgo Ensemble zieht weiter, Fürth E   =   Einzelstellung   |   G   =   Gruppenausstellung   |   L   =   Lesung   |   P   =   Performance   |   W   =   Workshop   |   K   = Konzert
Sitemap 
Förderer & Unterstützer Borgo Ensemble bedankt sich bei allen die dieses Projekt fördern, insbesondere bei:
nach oben
© 2019 Borgo Ensemble
Borgo Ensemble e.V. Holzschuherstraße 8 D - 90439 Nürnberg ÖPNV U 2 + 3, S 1, R 11, R 12, Bus 133, N 7, N 8 Haltestelle Rothenburger Straße